• Aktion „Immanuel Albertinen hilft“

    Die Immanuel Albertinen Diakonie hat mit dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland in Abstimmung mit den ukrainischen und polnischen Baptistenbünden eine zielgerichtete Hilfsaktion entwickelt. 

     
  • Wir leben Vielfalt

     
  • Im Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg finden Seniorinnen und Senioren ein neues, lebenswertes Wohnumfeld.

     

Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg

Vollstationäre Pflege - Tagespflege - Verhinderungspflege - Servicewohnen

Besuchsregelungen ab dem 01.10.2022

Wir möchten Sie über die aktuelle Besuchsregelung im Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg informieren. Prinzipiell gelten bei Besuchen die allgemeinen Regeln des Infektionsschutzgesetzes und der SARS-CoV-2-Basisinfektionsschutzmaßnahmeverordnung. Grundsätzlich dürfen unsere Bewohnerinnen und Bewohner täglich Besuch empfangen.

Entsprechend der aktuellen gesetzlichen Vorgaben gilt:

Besuchern ist der Zugang grundsätzlich nur unter den Voraussetzungen des § 28b des Infektionsschutzgesetzes zu gewähren. Das Betreten der Einrichtung (Vollstationär und Tagespflege) ist nur gestattet, wenn Sie eine Atemschutzmaske (FFP2 oder Vergleichbar) tragen und einen Testnachweis nach §22a IfSG vorlegen können.

Bescheinigungen, die zur Nutzung kostenfreier Bürgertests erforderlich sind, können in der Verwaltung ausgestellt werden.

Der Testnachweis ist ungeachtet des Impfstatus zu erbringen.

Ausnahme bilden Notfalleinsatz, Krankentransport, Besucher ohne Kontakt mit Bewohnenden oder Tagespflegegästen wie z. B. Lieferdienste oder Post.

Weiterhin gilt:

Hygiene-, Abstands- und Lüftungsregelungen sowie eine FFP2-Maskenpflicht sowie die Anmeldung an der Rezeption.

Zu den allgemeinen und einzuhaltenden Hygieneregeln innerhalb der Einrichtung zählen:
  • Besucherinnen und Besucher mit Erkältungssymptomen sowie Kontaktpersonen von COVID-19-Infizierten dürfen die Einrichtung nicht betreten.
  • Anmeldeprozedur: Händedesinfektion, Vorlage eines negativen Testergebnisses auf eine SARS-CoV 2 Infektion.
  • Grundsätzlich ist weiterhin ein Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
  • Im Innen- wie im Außenbereich der Einrichtung müssen die Besucherinnen / Besucher durchgängig eine FFP2-Maske tragen. Die FFP2-Maske muss vom Besuchenden mitgebracht werden.
  • Besucherinnen und Besucher dürfen in der Einrichtung nur ausgewiesene Toiletten nutzen.
  • Die Besuche werden in den Bewohnerinnen- bzw. Bewohnerzimmern, bei Doppelzimmern ggf. im Besuchsraum, unter Beachtung der AHA+L-Regeln sowie mit Erlaubnis der Bewohnerinnen und Bewohner ermöglicht. Sind Besuchsperson und besuchte Person beide vollständig geimpft kann unter Einhaltung des Mindestabstandes im Bewohnerinnen- bzw. Bewohnerzimmer die Maske abgenommen werden.
  • Der Besuchsraum oder das Bewohnerinnen- bzw. Bewohnerzimmer sind direkt aufzusuchen, ein Aufenthalt in Gemeinschaftsräumen oder Gemeinschaftsflächen ist nicht gestattet.
  • Der Besuchsraum/ Bewohnerinnen- bzw. Bewohnerzimmer soll während des Besuches belüftet sein (z.B. gekippte Fenster).
  • Die Mindestabstände sind einzuhalten.
  • Das Bewohnerinnen- bzw. Bewohnerzimmer ist vor und nach dem Besuch gründlich zu lüften und möglichst auch während des Besuches.
  • Ggf. sind weitere Hygienemaßnahmen im Einzelfall erforderlich (Schutzkittel, Schutzhaube, Handschuhe o.a.)
  • Bei Nichteinhaltung der Hygieneregeln kann ein befristetes Besuchsverbot durch die Einrichtungsleitung ausgesprochen werden.

Wir bitten Besuche weiterhin 2 Tage im Voraus anzumelden, um Wartezeiten oder Warteschlangen zu vermeiden.

Eine Testung im Haus ist aktuell ausschließlich montags bis freitags in der Zeit von 08.30 Uhr bis 09.30 Uhr möglich.

Ausnahmen sind möglich, bedürfen aber einer vorherigen Absprache mit der Leitung.

Briefe-Karten-Fotos-Skypen

Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeit, Ihren Angehörigen liebe Briefe, Postkarten oder Fotos zu schicken. Auch skypen ist in unserer Einrichtung möglich. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit Frau Mönnich unter der Telefonnummer 030-78004171 oder per Mail unter frauke.moennich@immanuelalbertinen.de in Verbindung. So bleiben Sie trotz der Besuchseinschränkungen in gutem Kontakt und Ihre Lieben können weiter am Familienleben teilhaben.

Tagespflege

In der Tagespflege bieten wir unseren Gästen eine sinnvolle Tagesgestaltung nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen, dabei steht die Selbstbestimmung jedes Gastes im Vordergrund.

mehr
 

Servicewohnen

In einem beschützten Umfeld leben, und dennoch in der eigenen Wohnung - informieren Sie sich hier über die von uns im Bereich Servicewohnen angebotenen Leistungen.

mehr
 
 

Der Immanuel Albertinen Diakonie Adventskalender

„Bewegt und bewegend“ – Krisen, Krieg und Pandemie: Die Welt scheint ein einziger Krisenherd. Wo anfangen, was tun? Der Rückzug aufs Sofa klingt verlockend. Wir laden Sie deshalb ganz bewusst zu einem aktiven Advent ein! Hinter jedem Türchen finden Sie persönliche Gedanken und Geschichten von Mitarbeitenden der Immanuel Albertinen Diakonie, Tipps für ein gesundes Leben, weihnachtliche Rezepte sowie Bastelideen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne, geruhsame und vor allem hoffnungsfrohe Adventszeit.

Schöneberger Leben

Lebensgeschichten aus dem Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg

Wir wollen Ihnen die Menschen nahebringen, die im Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg in der Hauptstraße 121 A ihren Lebensabend verbringen, dort als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig sind oder sich als Ehrenamtliche einbringen.

Wir haben sie aus ihrem Leben erzählen lassen: von Dingen, die ihnen wichtig sind, von Ereignissen, die sie geprägt haben. Vielleicht kommen Sie ja mit Ihnen ins Gespräch? Zu den Lebensgeschichten

 

Aktuelles

Anrufen statt Kommen: Informationen zum Coronavirus

Wie können Sie sich vor dem Coronavirus schützen? Wie sollten Sie vorgehen, wenn Sie eine Infektion mit Coronaviren vermuten?
Alle Informationen und wichtigen Hinweise auf einen Blick

Lage

Mitten in Schöneberg steht unser Seniorenzentrum. Dort, wo viele Jahrzehnte lang im Prälaten ein bedeutendes gesellschaftliches Herz Berlins schlug, finden heute Senioren eine neues, liebevolles Zuhause. Die Einrichtung ist zentral zwischen den Ausläufern des Heinrich-Lassen-Parks und dem kulturhistorischen Denkmal "Gasometer" gelegen.

Karte wird geladen

VBB fahrinfo - Link (mit Vorbelegung)

 
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Anerkannte Ausbildungsstätte

  • Das Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg ist eine anerkannte Ausbildungsstätte in der generalistischen Pflegeausbildung.

Anerkannte Einsatzstelle für das FSJ

  • Das Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg ist eine anerkannte Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr.

Ansprechpartner

  • Ralf Schäfer
    Heim- und Pflegedienstleitung

    Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg
    Hauptstraße 121 A
    10827 Berlin
    T 030 78004-0
    F 030 78004-150
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Bündnis gegen Homophobie

  • Bester Arbeitgeber | Pflegeheime Berlin

  • Transparentes Pflegeheim

Direkt-Links