Aktuelle Nachrichten

27.05.2020

„Wir sind weiterhin 24 Stunden täglich für Kinder und ihre Eltern da“

Die Behandlung für Kinder und Jugendliche bleibt im Immanuel Klinikum Bernau auch während der Corona-Pandemie rund um die Uhr gewährt. Eltern können dank Vorsichtsmaßnahmen bei ihren Kindern bleiben.

Archivbild

Auch während der Corona-Pandemie versorgt das Team der Station für Kinder- und Jugendmedizin seine jungen Patienteninnen rund um die Uhr.

„Unfälle oder plötzliche Erkrankungen sind unvorhersehbar. Wir sind weiterhin 24 Stunden täglich für Kinder und ihre Eltern da, dank unserer Kinderrettungsstelle auch in Notfällen“, sagt Dr. med. Barbara Korinth, Chefärztin der Kinder- und Jugendmedizin.

Bei einer stationären Behandlung könne trotz der geltenden Vorsichtsmaßnahmen ein Elternteil an der Seite des Kindes bleiben. „Wir haben unsere Hygieneregeln erweitert, damit Kinder und Eltern zusammenbleiben können. So müssen die Kinder nicht auch noch zusätzlich mit Kummer und Heimweh kämpfen“, sagt die Chefärztin.

Weitere Informationen über die Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin finden Sie hier.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema
  • Bester Arbeitgeber | Pflegeheime Berlin

  • Transparentes Pflegeheim

Direkt-Links