Aktuelle Nachrichten

25.05.2020

Nachmittags am Klavier – virtuelles Treffen im Diakonie Hospiz Wannsee

Die nächste Ausgabe von „Nachmittags am Klavier“ findet via Videokonferenz statt. Die Hospizgäste können sich auf einen Vortrag von Chemiker und Physiker Prof. Adalbert Ding freuen.
Diakonie Hospiz Wannsee | Nachmittags am Klavier  | Videokonferenz  | Chemiker Physiker Prof. Adalbert Ding  | Schwarze Sonne

Schwester Ute Arnemann lädt in der der Regel einmal monatlich zu einer besonderen Veranstaltung ins Diakonie Hospiz Wannsee ein. Unter dem Titel „Nachmittags am Klavier“ trifft sie zusammen mit ihren Gästen Autoren, Musiker, Politikerinnen und andere interessante Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen gelten auch im Hospiz noch Einschränkungen bei Besuchen und Veranstaltungen. So wird der nächste Gast am kommenden Mittwoch via Videokonferenz zu sehen sein. Unter dem Titel: „Die Magie unseres Muttersterns: das Geheimnis der schwarzen Sonne“ referiert Adalbert Ding, TU Berlin und Institut für Technische Physik Berlin. Prof. Dr. Ding arbeitet zur Zeit als Solarastronom mit dem Institut für Astronomie der Universität von Hawaii zusammen, hat an der TU Berlin und im ehemaligen Hahn-Meitner-Institut als Chemiker und Physiker geforscht und unterrichtet.

In seinem (Un-)Ruhestand reist er totalen Sonnenfinsternissen hinterher und misst zusammen mit anderen internationalen Kollegen die Sonnenkorona und den Sonnenwind aus. Er wird sehr beeindruckende Bilder von der Sonne, aber auch von der Expedition und der Landschaft zeigen. Die Gäste des Hospizes wird es freuen, dass trotz der besonderen Situation dieser besondere Vortrag möglich sein wird.

Weitere Informationen zum Diakonie Hospiz Wannsee

 
 
 
Alle Informationen zum Thema
  • Bester Arbeitgeber | Pflegeheime Berlin

  • Transparentes Pflegeheim

Direkt-Links