Aktuelle Nachrichten

09.12.2019

Lese-Tipp: Gelenkschmerzen nach bakteriellem Infekt

Auslöser einer reaktiven Arthritis ist eine bakterielle Infektion. In der Augsburger Allgemeinen klärt Rheumatologe Prof. Dr. Andreas Krause über die Symptome, Behandlung und Heilungschancen dieser Erkrankung auf.
Immanuel Krankenhaus Berlin | Rheumatologie | Lese-Tipp | Reaktive Arthritis nach bakteriellem Infekt | Prof. Dr. Andreas Krause | Augsburger Allgemeine | Symptome | Behandlung | Heilung|  Gelenkschmerzen

Humpeln, Schmerzen im Fuß und ein geschwollenes Gelenk von heute auf morgen, das können Symptome einer reaktiven Arthritis sein. Prof. Dr. med. Andreas Krause, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Fachabteilung Innere Medizin, Rheumatologie, Klinische Immunologie und Osteologie am Immanuel Krankenhaus Berlin, erklärt, welche Gelenke nach einem bakteriellen Infekt entzündet sein können und wie dieser von einer rheumatischen Erkrankung zu unterscheiden ist.

Doch wann liegt ein Verdacht auf eine reaktive Arthritis vor, welche weiteren Hinweise deuten auf diese Erkrankung hin und wer ist besonders davon betroffen? Prof. Dr. med. Andreas Krause beantwortet diese Fragen und sagt: „Prinzipiell kann jeder eine reaktive Arthritis bekommen“. Welche Rolle die Veranlagung bei dieser Krankheit spielt, worauf die Behandlung abzielt und welche positive Prognose Prof. Dr. Krause bei einer Erkrankung gibt, können Sie im vollständigen Artikel nachlesen.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema
  • Bester Arbeitgeber | Pflegeheime Berlin

  • Transparentes Pflegeheim

Direkt-Links