Aktuelle Nachrichten

12.06.2020

Delegation der Gesundheitsbehörde informiert sich über Intensivkapazitäten im Albertinen Krankenhaus

Am 10. Juni hat eine Delegation der Gesundheitsbehörde unter Führung von Ute Banse das Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen besucht, um sich ein Bild von den Intensivkapazitäten in der Klinik zu machen.
Albertinen Krankenhaus | Hamburg | Gesundheitsbehörde | Intensivkapazitäten

Die Delegation der Gesundheitsbehörde mit Frau Banse (vierte von links) mit dem Direktorium des Albertinen Krankenhauses

Expertinnen und Experten aus dem Krankenhaus unter der Führung von Geschäftsführer Christian Rilz, dem Ärztlichen Direktor Priv.-Doz. Dr. Michael Rosenkranz und Pflegedirektor Alberto Correia erläuterten das Konzept und zeigten der Behördendelegation die insgesamt 59 Intensivbetten mit Beatmungsplätzen. Im Anschluss fand eine Besichtigung der COVID-Unit statt. Die Delegation zeigte sich beeindruckt von der stringenten Umsetzung des Konzeptes zur Erweiterung der Intensivkapazitäten und lobte die Organisation der COVID-Unit.

Weitere Informationen zum Albertinen Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen

 
 
 
Alle Informationen zum Thema
  • Bester Arbeitgeber | Pflegeheime Berlin

  • Transparentes Pflegeheim

Direkt-Links